Wie ich zur Fotografie kam

Mein Name ist Anna Hawk, ich bin 30 Jahre alt und Mama von zwei wundervollen Töchtern. Die Fotografie ist für mich nicht nur eine Leidenschaft, sie gibt mir die Möglichkeit meine Kreativität ausleben zu können, in ihr aufzugehen und zu wachsen.

Zur Fotografie selbst bin ich durch die Geburt meiner ersten Tochter gekommen. Kurz nach ihrer Geburt wurde sie im Krankenhaus, von einer "Krankenhaus-Fotografin" fotografiert. Die Bilder waren natürlich im ersten Moment total toll, weil unser Kind darauf zu sehen ist, aber viel Mühe hat man sich dabei nicht gegeben und ich sagte zu meinem Mann:

"Solche Bilder bekomme ich auch hin!"

Und so begann ich wenig später zu fotografieren. Erst nur meine Tochter, dann Verwandte bzw. Bekannte und irgendwann auch meine ersten Kunden.

Die meiste Inspiration finde ich, wenn ich Ihre wunderschönen Momente einfange.
Was ich liebe Meine Kinder
meinen ehemann
meinen Job
Wassermelonen
erdbeeren

ich bevorzuge tee, statt Kaffee
und nichts geht über Schokolade.

Ganz besonders fasziniert hat mich allerdings die Fotografie von Neugeborenen. Es hat mich nie losgelassen, wie schnell und lieblos unser Shooting im Krankenhaus abgefertigt wurde. Diese kleinen Wesen verdienen sehr viel Geduld, sehr viel Liebe und vor allen Dingen ganz viel Verständnis für ihre unterschiedlichsten Bedürfnisse. Deshalb ist Ihr Neugeborenes für mich keine Nummer sondern ein ganz besonderer kleiner Mensch und so wird Ihr Baby bei mir auch behandelt.

Ich gebe ihm die Zeit die es braucht und setze weder Ihr Kind noch Sie mit unnötigen Zeitvorgaben unter Druck. Nichts ist für mich schöner, als Sie am Ende zufriedenstellen zu können. Sie glücklich und stolz zu machen, wenn Sie die fertigen Bildern in den Händen halten und diese immer und immer wieder hervorholen und mit ihnen in Erinnerungen schwelgen können.

Vielleicht kommen auch wir eines Tages zusammen - Ich würde mich freuen.

Menu